Fischers Erstling soll Wellen schlagen

Balingen. Sport-Profis und anderen VIPs aus aller Welt hilft Holger Fischer auf die Sprünge. Mit seinem neuen Buch will der prominente Balinger nun jeden Leser zum Mentalcoach machen.Am großen Esstisch in seiner Balinger Villa gibt’s Holger Fischer im Dreierpack. Sein markantes Konterfei ziert das druckfrische Buch mit dem Titel »Sie sind...Ihr bester Coach« und das dazugehörende Arbeitsheft. Dahinter lächelt es in natura: Fischer hält seinen Erstling in Händen.

Dreidimensional – so soll auch das neue Werk wirken. Der Leser kann sich mit Fischers Text auseinandersetzen, Gedanken ins Arbeitsbuch eintragen und in kleinen Kästchen auf grauem Grund eigene Symbole kreieren.

Der Leser soll zum(Mit-)Macher werden

»Mehrere Ebenen« will Fischer so aktivieren, das Rationale mit dem Emotionalen verbinden. »Jeder hat eine rechte Gehirnhälfte, aber nur die wenigsten nutzen sie«, sagt der 48-Jährige, dessen Arbeit mit Promis seit Jahren für Aufsehen sorgt und ihm mediale Beinamen wie »Wunder-Heiler« oder »Psycho-Glatze« eingebracht hat.

»Aus dem Vollen leben«, »Das Rundumwohlgefühl als Mensch« oder »Loslassen – und durchstarten« sind etwa die Kapitel überschrieben. Betrachtungen, Tipps und Übungen wechseln sich ab. Dazu gibt es Promi-Zitate zu Fischers Arbeit, Gedichte und Weisheiten und immer wieder den Verweis aufs Arbeitsbuch. Der Leser soll also zum (Mit-)Macher werden.

Eben dies unterscheide das Buch von den allermeisten Glücks- und Erfolgsfibeln, die derzeit den Buchmarkt regelrecht überschwemmen und deren Großteil der Balinger »einen Schmarrn« nennt.

Außerdem geht es Fischer darum, dass sich die Leser negativen Einflüssen stellen. Entscheidend sei die Frage, wie der Mensch mit diesen Einflüssen umgehe und wie er sie neutralisieren könne.

Nach Holger Fischers Angaben gibt es erste Rückmeldungen. Leser hätten gesagt, das Buch zeige bei ihnen bereits Wirkung, wenn sie nur die auf den Innenseiten des Einbands abgedruckten Hände Fischers berührten. Auch der Autor selbst ist überzeugt, dass ein Teil seiner »Energie« mit dem Buch in die Wohnstuben der Käufer fließe. Und im Leben seiner Lektorin seien seit Beginn der Zusammenarbeit »unglaublich viele positive Dinge« passiert.

Es sind solche Aussagen Fischers, die für Diskussionen sorgen. Keine Frage: Das Buch wird Wellen schlagen. »Das soll es auch«, bekräftigt der Balinger. Bereits am kommenden Donnerstag wird er im ZDF-Mittagsmagazin, das von 13 bis 14 Uhr gesendet wird, auftreten. Viele weitere TV- und Radiosender hätten angefragt.

Fischers Verleger sei guter Dinge, dass der in einer Erstauflage von 25000 Exemplaren erschienene Ratgeber zum »Kultbuch« wird. Holger Fischer selbst sieht sein Werk vor allem als »Aufklärungsbuch«. Er plädiert für ein Miteinander von Schulmedizin, Psychologie und alternativen Ansätzen. Und er will die Menschen dazu bewegen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

zurück...